Deckelbauweise

Der neue Tunnel unterfährt nördlich des Frankfurter Kreuzes sowohl die B 43 als auch die A 5. Sämtliche Fahrbeziehungen sowie die Anzahl der Fahrspuren dieser stark frequentierten Verkehrswege müssen während der Bauzeit bestehen bleiben. Um dies gewährleisten zu können, werden die Arbeiten abschnittsweise in mehreren Bauphasen realisiert. Die Unterfahrung der B 43 erfolgt in zwei Bauphasen, die Querung der A 5 wird in drei Bauphasen realisiert. Die Fahrbahnen werden während der verschiedenen Bauphasen entsprechend verlegt.

Grafische Darstellung der Deckelbauweise

Zum Starten der Bildergalerie klicken Sie bitte auf das Vorschaufoto.

In einem ersten Schritt werden Bohrpfähle in das Erdreich getrieben.
In einem ersten Schritt werden Bohrpfähle in das Erdreich getrieben.

Um die Verkehrseinschränkungen zu minimieren, erfolgt der Tunnelbau in diesen Bereichen in der sogenannten Deckelbauweise. Hierfür wird zunächst der Straßenverkehr im betroffenen Bereich umgeleitet. Nach der Beseitigung der alten Straßenbeläge erfolgt die Errichtung der Baugrube. Nachdem Bohrpfähle zur seitlichen Begrenzung in das Erdreich getrieben sind, beginnt der Aushub der Baugrube.

Ist die Baugrube so tief ausgehoben, dass Bagger und Radlader ungehindert arbeiten können, wird sie mit einer 1,2 Meter dicken Fahrbahntragplatte aus Stahlbeton verschlossen. Auf diesen Deckel wird nun der Straßenverkehr umgeleitet, so dass der nächste Abschnitt gleichermaßen überbaut werden kann. Sind alle Fahrbahntragplatten eingebaut, kann der Verkehr wieder ohne Beeinflussung fließen.

Das eigentliche Tunnelbauwerk entsteht im Schutz der bereits hergestellten Tunneldecke und der seitlichen Bohrpfahlwände. Dazu erfolgt zunächst ein weiterer Aushub der Baugrube. Bevor das Grundwasser erreicht ist, wird mithilfe eines speziellen Kleingerätes im Düsenstrahlverfahren eine tiefliegende Dichtsohle eingebracht. Die darüber liegenden Erdschichten können nun abgetragen werden, danach wird die Sohle des Tunnels betoniert. Der Bau von Wänden und Decke des Rahmenbauwerks erfolgt auf dieselbe Art wie bei der offenen Bauweise.

Projektbeteiligte

Mehr zu den Projektpartnern

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen zum Projekt

Animation Tunnelbau

Start durch Klick auf Vorschaubild 

Service

Gesamtbroschüre zum Projekt 

Downloads

Alle Dokumente und Grafiken finden Sie hier.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.