Bautagebuch

Kabeltrassen mit Absenkung für Wildschweine

Kabeltrassen verhindern zukünftig, dass Wildschweine und andere Stadtwaldtiere über die Gleise laufen.

mehr...

Kabeltrassen aus Glasfaserkunststoff entstanden im März 2015 im Zuge der Herstellung des Gleiswechselbetriebes. Die Kabeltrassen wurden aufgestellt, damit Wildschweine und andere Tiere, die im Stadtwald leben, nicht an jedem Abschnitt der Trasse auf die Gleise laufen können. Mithilfe dieser Maßnahme werden die Tiere bis zu einer Absenkung geführt und damit verhindert, dass sie von vorbeifahrenden Zügen erfasst werden.

Die von uns eingesetzten und einsetzbaren Cookies stellen wir Ihnen unter im Bereich "Cookie-Einstellungen" in der Datenschutzerklärung vor. Voreingestellt werden nur zulässige Cookies, für die wir keine Einwilligung benötigen. Weiteren funktionellen Cookies können Sie einzeln über den Button "Mehr" oder generell über den Button "Akzeptieren" zustimmen.

Verweigern
Akzeptieren
Mehr