Bautagebuch

Fangedamm am Kreuzungsbauwerk

Am Kreuzungsbauwerk an der Hinkelsteinschneise wird aktuell ein Fangedamm realisiert.  

mehr...

Aufgrund der behördlichen Anordnung, dass keine Baumaßnahmen in der Wasserschutzzone II durchgeführt werden dürfen, ist als Rampe zum Kreuzungsbauwerk eine Fangedammkonstruktion die einzig machbare Lösung. Die für den Fangedamm notwendigen Spundbohlen werden auf Tieflader antransportiert. Mit einem speziellen Autokran werden die einzelnen Spundwandteile über das Kreuzungsbauwerk gehoben, sodass die Arbeiten während des laufenden Bahnbetriebs möglich sind.

Aktuell ist ein Großbohrgerät im Einsatz. Anschließend werden die Spundbohlen mit einem Rammgerät für den Fangedamm gerammt.

Auf der Seite in Richtung Flughafen ist eine Stützwand für den normalen, aus einem geprüftem Bodenmaterial geschütteten Bahndamm bereits fertiggestellt.

Blick vom Kreuzungsbauwerk
Die bereits fertiggestellte Stützwand
Die bereits fertiggestellte Stützwand
Spezialkran
Großbohrgerät im Einsatz
Bohrlöcher
Kreuzungsbauwerk mit Bohrgerät

Fotos: Stella Wamser/DB Netz AG

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.